Positive Erwartungswerte bei progressiven und nicht-progressiven Videopoker-Spielen

Erwartungswerte beim Videopoker

Als Spieler suchen wir beim Videopoker immer wieder nach den legendären Spielen mit positiven Erwartungswerten, bei denen wir unsere Fähigkeiten in die Praxis umsetzen und von Auszahlungsquoten über 100 Prozent profitieren können. Von diesen Spielen gibt es nicht besonders viele, da sie die Profitchancen von Casinos negativ beeinflussen. Manchmal ist es jedoch tatsächlich möglich, solche Spiele zu finden.

Dabei ist es allerdings wichtig zu beachten, dass es zwei Arten von Spielen mit positiven Erwartungswerten gibt. Dazu zählen sowohl progressive als auch nicht-progressive Videopoker-Spiele. Hier betrachten wir die wichtigsten Unterschiede dieser beiden Varianten.

Progressives Videopoker

Wie Sie vielleicht schon wissen, bieten progressive Casinospiele Jackpots, deren Wert steigt, wenn Spieler ihre Einsätze vornehmen. Progressive Videopoker-Spiele unterscheiden sich davon nicht, hier steigt der Jackpot für den Royal Flush so lange, bis ein glücklicher Spieler diesen Jackpot knackt. Allgemein liegt der Basiswert für den progressiven Royal Flush meist um die 4.000 Coins, oft erreicht der Jackpot dann einen Wert von 10.000 Coins oder sogar noch mehr.

Der wichtigste Nachteil bei progressiven Videopoker-Spielen ist die Tatsache, dass die Auszahlungsquote ein wenig gesenkt wird, um die Kosten des Jackpots auszugleichen, der hier angeboten wird. Das bedeutet, dass Sie nicht die Alternative “9/6 Jacks or Better” spielen, sondern eher ein 8/5-Spiel. Die Auszahlungsquote fällt also von 99,54 auf 97,29 Prozent, wenn der progressive Jackpot auf dem geringsten Wert ist. Allerdings steigt die Auszahlungsquote bei solchen Spielen auf einen Wert von mehr als 100 Prozent, wenn der Jackpot einen Wert von 8.700 Coins oder mehr erreicht.

Natürlich dauert es einige Zeit, bis dieser Wert erreicht wird, zudem wird oft ein Royal Flush erzielt, bevor der Jackpot so hoch ist. Darüber hinaus ist die Varianz hier deutlich größer, da ein größerer Teil der Einsätze in den Jackpot für den Royal Flush fließt, anders als bei Spielen mit einem Standardgewinn von 4.000 Coins. Wenn Sie allerdings über ein hohes Guthaben verfügen, lohnen sich progressive Spiele, sobald der Jackpot einen Wert von 8.700 Coins oder mehr erreicht.

Nicht-progressives Videopoker

Die wesentlich häufigere Form von Videopoker-Spielen mit einem positiven Erwartungswert ist die nicht-progressive Variante, zum Beispiel Formen wie Deuces Wild (100,76 Prozent Auszahlungsquote), Double Bonus (100,17 Prozent Auszahlungsquote) oder Double Double Bonus (100,1 Prozent Auszahlungsquote).

Obwohl diese Spiele früher sehr oft in Casinos angeboten wurden, sind sie dort heute nicht mehr besonders weit verbreitet, da die Zahl der guten Spieler im Laufe der Jahre deutlich zugenommen hat. Auch der zunehmende Wettbewerb hat dazu geführt, dass Casinos Spielern keine Varianten mit einem besonders niedrigen Hausvorteil mehr anbieten, um sie als Kunden zu gewinnen. Das bedeutet, dass es nicht einfach ist, diese Varianten zu finden, es ist jedoch nicht unmöglich. Wenn Sie in Online-Casinos aktiv sind, ist es sogar deutlich einfacher als die Suche nach solchen Varianten in normalen Casinos.

Wie Sie aus diesem Artikel bereits sehen können, gibt es einige deutliche Unterschiede zwischen Spielen mit einem positiven Erwartungswert. Wenn Sie sich jedoch noch immer fragen, ob Sie die progressive oder die nicht-progressive Alternative nutzen sollten, ist die Antwort einfach. Sie sollten die Möglichkeiten nutzen, die sich Ihnen bieten, da solche Spiele nicht besonders weit verbreitet sind. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Chancen auf jeden Fall wahrnehmen und bei solchen Spielen aktiv werden.